LebensWege - Filmabend 1

 

Home for Christmas
(Hjem til jul), Norwegen 2000, R.: Frank Mosvold, 5 min, 35mm, OmengU

Annie macht ihrer Familie mal eine ganz besondere Weihnachtsüberraschung: Sie lässt sie an ihrem lesbischen Glück teilhaben!
Sind die Reaktionen ein Traum oder einfach traumhaft gut?

Regisseur Frank Mosvold, geb. 1965 in Oslo drehte diesen Film nach der Kurzgeschichte "Anne og Anne" von Gerd Brantenberg.

Preise:

Best Short Film - Los Angeles, Outfest 2000
Best Short - Fresno Reel Pride Gay and Lesbian Film Festival, 2000

Norwegisches Filminstitut

 

Bye bye bluebird
Dänemark 1999, R.: Katrin Ottarsdottír 93 min, 35mm, dänOmU

Zwei junge Frauen, Barba und Rannva, machen sich auf den Weg, um auf den kleinen Faröer-Inseln "Familienangelegenheiten" zu klären.

Bei ihrer Ankunft stellen sie mit abgedrehtem Outfit und bunten Haaren eine echte Sensation in der kleinen Hauptstadt dar. Ihre Fahrt über die Insel ist voller skurriler Begebenheiten zwischen Aquavit, seltsamen Charakteren und fatalen Familienbanden. Nach und nach legen Barba und Rannva ihr schrilles Make-up ab und gewinnen dafür an Lebensfreude und Verantwortung für sich selbst.

dänische Homepage

Die Regisseurin Katrin Ottarsdottír stammt selbst von den Faröer. Schon ihr erster Film "Atlantic Rhapsody" (1989) fand internationale Aufmerksamkeit.
Zu "Bye bye bluebird" schrieb sie auch das Buch.

Preise:

Hauptpreis Nordische Filmtage Lübeck 1999
Preis der Ökumenischen Jury Filmfestival Mannheim-Heidelberg 1999
Tiger Award Rotterdam International Film Festival 2000