LebensWege - Filmabend 2

 

One small step
USA 1999, R.: Catherine Crouch, 30 min, 16mm, engOF

Für die achtjährigen Tina scheint es nur ein kleiner Schritt zu sein, wenn sie ihre gleichaltrige Nachbarin heiraten will. Für die Erwachsenen aber ist das doch eher ein Ding der Unmöglichkeit - kein Wunder in den USA der 60er Jahre. Aber Tina erhascht wenigstens einen Kuss...

Regisseurin Catherine Crouch lehrte am Columbia College Chicago das Schreiben von Drehbüchern.
Sie hat neben "One small step" auch noch bei dem Kurzfilm "Vanilla lament" und den Spielfilm "Stray Dogs" Regie geführt.

 

Golden Threads
USA 1998, R./P.: Lucy Winer & Karen Eaton, 57 min, 16mm, engOF

"Wie alt man sich fühlt, ist Sache des Verstandes", so lautet die Devise von Christine Burton, die in ihrem 80. Lebensjahr Golden Threads ("Goldene Fäden"), ein globales Netzwerk für lesbische Frauen über 50 gründete.
Golden Threads zeigt sehr einfühlsam das unkonventionelle Leben der inzwischen 90-jährigen Burton und wie unbefangen sie mit den tief verwurzelten Vorurteilen und Ängsten des Alterns umgeht.
Den Produzentinnen gelingt es mit Golden Threads einen bahnbrechenden, generationsübergreifenden Dialog über Intimität, Lebensweisen und was es bedeutet in Amerika alt zu werden, anzuregen.

US-Homepage

Lucy Winer hat bislang mehrere Dokumentarfilme gedreht, die alle sehr positiv von der Kritik aufgenommen wurden. Themen waren hier auch lesbische und schwule SeniorInnen sowie Aids/HIV und Schwulen- und Lesbenbewegung.
Karen Eaton produzierte mehrere Filme zusammen mit Lucy Winer. Darüber hinaus schreibt und produziert sie eigene TV-Dokumentationen. Sie ist die Gründerin eines Multimedia-Designstudios in New York

Preise:
Best Documentary, The Austin International Lesbian & Gay Film Festival
Best Female Feature, The Dallas Lesbian & Gay Film Festival