Cine k in der Kulturetage, Bahnhofstraße 11

Mittwoch bis Samstag, 25. bis 28. Januar 2006 um 20.30 Uhr


RollenWechsels cineRosa präsentiert im Dezember zwei Männer und eine Frau in einer ungewöhnlichen Beziehung:

You I love

Regie: Dmitry Troitsky, Olga Stolpovskaya
Russland 2004, 83 min, russ. OmU



Dieser herzerfrischende russische Film vereint Komödie, Sozialkritik und eine sexy Lovestory in einer rasanten und provokativen Geschichte.

Timofei arbeitet wie besessen als Anzeigenleiter in einer Agentur. Als er Vera, die attraktive Nachrichtensprecherin, trifft, ist er vom ersten Moment an fasziniert. Eine glamouröse Erscheinung, ein wenig unnahbar und mit einem zwar merkwürdigem, aber charmanten Fetisch für Lebensmittel.
Aus ersten Annäherungen werden intensive Treffen; jeder hat seine Macke, jeder sieht aber dadurch in dem anderen ein gewisses Gegengewicht für das eigene, nicht ausbalancierte Leben. Alles ändert sich, als Timofei nachts durch die Strassen von Moskau fährt und ein junger Mann ihm direkt ins Auto. Nach kurzer Ohnmacht blickt Uloomji, ein mongolischer Immigrant, in die Augen des geschockten Timofei und erkennt: "Den möchte ich näher kennen lernen!".
Beide fahren in das luxuriöse Appartement von Timofei und schnell beherrscht Ulooomji das sonst so geordnete Leben von Timofei. Seine Leichtigkeit und unverblümte, einfache Sicht der Dinge beeindruckt den beherrschten und kontrollierten Timofei.
Anfangs kann Vera diese Beziehung nicht verstehen, doch mehr und mehr scheint auch sie die exzentrische Beziehung der beiden Männer zu genießen. Erst erkennt sie nicht die Freundschaft der Männer, dann treibt sie beide geradezu in eine Beziehung. Der romantische Traum von der einzigen, wahren Liebe, den Uloomji schon lange träumt, scheint endlich in Erfüllung zu gehen. Und zusammen bilden sie das, was man eine perfekte Dreierbeziehung nennen kann.
Doch eines Tages steht Uloomjis Familie aus der Mongolei vor der Tür. Tradition trifft Moderne und das auf eine höchst amüsante Weise.


Die RegisseurInnen:

Dmitry Troitsky studierte an der Moskauer Universität und machte 1997 sein Diplom in Regie. Als unabhängiger Produzent hat er bisher verschiedene Kurzfilme realisiert, die u. a. auf den Kurzfilmfestivals in Oberhausen, Osnabrück und Lissabon gezeigt und ausgezeichnet wurden. Seit 1999 produziert er überwiegend für das russische Fernsehen. YOU I LOVE ist sein erster Spielfilm, für den er gleichzeitig als Regisseur, Produzent und Drehbuchautor verantwortlich zeichnet.

Olga Stopovskaya wurde 1969 in Moskau geboren und arbeitet dort als freie Produzentin, Drehbuchautorin und Regisseurin. Ihre Ausbildung erhielt sie an der Moskauer Kunsthochschule, die sie 1986 abschloss und an der russischen Hochschule für Film, an der sie Regie studierte. Als unabhängige Filmemacherin blickt sie auf eine Vielzahl von Kurzfilmen, Musikvideos und medialen Installationsprojekten zurück.
Mit dem Regisseur Dmitry Troitsky gründet sie im Jahr 2000 die Produktionsfirma ALEVICH PRODUCTIONS in Moskau, die auch "YOU I LOVE" produziert hat. Zur Zeit arbeitet sie an verschiedenen TV-Projekten.


Die RegisseurInnen zum Film:

"Mit diesem Film möchten wir zeigen, dass die neue Generation, die junge Generation in Russland, die Liebe immer noch so begreift, wie sie schon seit Jahrhunderten im russischen Volk gesehen wird: Verrückt und immer wieder überrraschend! Mit "YOU I LOVE" kriegt diese Einstellung zur Liebe noch eine weitere, eine offene und unbeschwerte Einstellung... oder etwa nicht!?"

"Nach unserem Wissen thematisiert unsere Geschichte erstmals gleichzeitig die Bisexualität und die Homosexualität im jungen russischen Film. Wir haben uns diesem Thema, das bisher eher unbekannt für uns war, mit Humor und einer gewissen ironischen Distanz genähert, uns Situationen dafür ausgedacht, die durchaus in der heutigen russischen Gesellschaft so stattfinden können. Ganz unvoreingenommen haben wir uns diesem Thema und seiner Möglichkeiten genähert und dadurch ist uns eine Balance zwischen Melodram und Komödie auch ganz gut gelungen. Das ist auch der Kern unseres Films. Wir wollen nicht Stellung beziehen, sondern mit "YOU I LOVE" zeigen, dass es auch heute noch schwierig ist, als junger Schwuler in der russischen Gesellschaft zu leben."

"Gerade die Szene, als Vera, Tim und Uloomji sich miteinander vergnügen, da sehen Sie uns beide, quasi als Spiegelbild. Ihre Gefühle, ihre Erfahrungen, ihre Leidenschaften und ihre Stimmungen haben auch wir beide durchlebt! Allerdings haben wir im wahren Leben nie einen westmongolischen jungen Mann kennen gelernt, wie Uloomji einer ist.

"Die Finanzierung gestaltete sich sehr schwierig. Über vier Jahre hinweg suchten wir nach Geldgebern, redeten mit einer Vielzahl von Produzenten und mussten uns viel Kritik und Ablehnung gefallen lassen. Das hat uns umso mehr motiviert, "YOU I LOVE" auf die Beine zu stellen und so sind wir die Produzenten des Films geworden. Die Produktion wurde zu unserer Mission. Unbedingt wollten wir der Welt zeigen, wie das neue Russland, das neue Moskau und seine Menschen aussieht, die Gegensätze und das Miteinander gleichermaßen."


Preise:

New York Gay & Lesbian Film Festival 2004:
Bester Ausländischer Film


Verleih

Pro-Fun Filmverleih, Tel. 030-85078638,
Email: filmverleih@pro-fun.de


Links



Trailer zum Film

offizielle Website zum Film (deutsch)

pdf-Dokument des Verleihs mit weiteren Informationen

pdf-Dokument mit weiteren Informationen (english)

Linkliste auf filmz.de

Biografien der RegisseurInnen Olga und Dmitri (english)


Eure Kommentare zum Film:
rw@rollenwechsel.net