cine k in der Kulturetage, Bahnhofstraße 11

Mittwoch und Donnerstag, 23. und 24.02.2005 um 20.30 Uhr
Freitag, 25.02.2005 um 19.00 und 21.15 Uhr


cineRosa präsentiert eine skurrile Komödie - gewissermaßen "Almodóvar auf isländisch":

101 Reykjavik

Regie: Baltasar Kormákur
Island 2000, ca. 95 min, isländisch mit dt. Untertiteln



Mit Ende Zwanzig wohnt der arbeitslose Loser Hlynur immer noch bei Mutti und schiebt eine ruhige Kugel. Das ändert sich, als Mutti ihn mit dem Einzug ihrer Geliebten, der spanischen Flamenco-Lehrerin Lola, überrascht. Lola wirbelt einiges durcheinander, unter anderem, indem sie Hlynur verführt und schwanger wird.
Seltsamerweise freut sich Hlynurs Mutter darüber und langsam dämmert dem Sohnemann etwas...

"Eine herrlich abgedrehte Komödie aus Island, die neue Beziehungshorizonte entdeckt." (Verzaubert Filmfestival)

"Wir haben es mit einer wunderbaren modernen Regenbogenfamilie mit zwei glücklichen lesbischen Müttern und einem treusorgenden Vater zu tun." (Out im Kino - das lesbisch-schwule Filmlexikon. Siehe auch Informationen im Veranstaltungsarchiv)


Verleih
Kinowelt Filmverleih, Tel. 0341-35596-302,
Email: sfaust@kinowelt.de

Links

Filminfos auf den Seiten des Xenon-Kinos , Berlin

Amerikanische Seite mit Rezension (englisch)

Rezension von www.cineman.ch

Rezension der Schweizer Tageszeitung NZZ


Eure Kommentare zum Film:
rw@rollenwechsel.net

kormakur
Regisseur Baltasar Kormákur