cine k in der Kulturetage, Bahnhofstraße 11

Mittwoch und Donnerstag, 27. und 28.04.2005 um 20.30 Uhr
Freitag, 29.04.2005 um 19.00 und 21.15 Uhr


RollenWechsels cineRosa präsentiert im April einen mehrfach preisgekrönten kanadischen Klassiker:

The Hanging Garden

Regie: Thom Fitzgerald
Kanada 1997, 91 min
dt. Fassung



Der übergewichtige William leidet als Teenager unter Vaters Prügeleien. Zum attraktiven schwulen Mann gereift, kehrt er 10 Jahre später zurück, um an der Hochzeit seiner Schwester (Kerry Fox aus Angel at my table und Intimacy), der wohl schrägsten Braut der Filmgeschichte, teilzunehmen. Auf der Hochzeit lebt William sein Schwulsein so richtig aus und erlebt ein Wiedersehen mit seinem Jugendfreund und -lover, welcher jetzt die Rolle des Bräutigam spielt. Als Schwesterherz die beiden dann auch noch auffordert, da weiter zu machen wo sie damals aufgehört haben, kommt die Hochzeitsparty so richtig ins Rollen.

Die Familie ist so kaputt, wie sie schon immer war. Unter anderem lernt William seine zehnjährige Schwester kennen, die er zunächst für einen Jungen gehalten hat und begegnet ständig seinem alten Ich. Der Besuch setzt einiges in Bewegung...

Thom Fitzgerald erzählt mit surrealen und poetischen Bildern eine Geschichte, die zugleich wahnsinnig und völlig normal ist.

Thom Fitzgerald, der inzwischen mit "Beefcake" einen semidokumentarischen Spielfilm über den Schöpfer des verklemmt schwulen Fotoakt-Magazins "Athletic Models Guild" der 50er Jahre vorgelegt hat, schuf mit seinem Kinodebüt "The Hanging Garden" einen künstlerisch sehr ungewöhnlichen Film. Die Zeitebenen verschwimmen immer wieder, Erinnerungen verklären sich zu surrealen Träumen und vermischen sich mit der Gegenwart. Dem Zuschauer wird zunächst etwas Geduld und Aufmerksamkeit abverlangt, bis er sich in das Geschehen und die Struktur hineingefunden hat. Dafür entschädigen poetische Bilder (nicht nur wegen der heftigen Farbenpracht und immer wiederkehrenden Blumenmetaphern) und der Blick in eine reichlich hoffnungslose Familie.
Axel Schock


Preise:

Bester kanadischer Film & Publikumspreis - Toronto International Film-Festival
Gewinner von 5 Genie-Awards inkl. Bestes Drehbuch 1997



Der Regisseur zum Film:

thom fitzgerald
"In meinem Herzen schuf ich 'The Hanging Garden', um allen unglücklichen Menschen zu sagen, dass es möglich ist, so zu werden, wie man möchte, egal wie sehr man sich und sein Leben im Moment vielleicht hasst"

Thom Fitzgerald





Verleih
Alamode Filmverleih, Tel. 089-17999211,
Email: koplenig@alamodefilm.de


Links

MGM-Seite mit Trailer zum Film, Fotos und Soundclips (englisch)

Kanadische Kritik (englisch)


Eure Kommentare zum Film:
rw@rollenwechsel.net