cine k in der Kulturetage, Bahnhofstraße 11

Mittwoch bis Samstag, 23. bis 26. November 2005 um 20.30 Uhr





RollenWechsels cineRosa präsentiert im November einen Mann, zwei Zufälle und drei Leben in Rio:

Amores possíveis - Mögliche Lieben

Regie: Sandra Werneck
Brasilien 2001, 93 min, port. OmU



Rio, ein Kino, Platzregen. Der junge Carlos wartet auf seine Flamme Julia, die ihn versetzt. Was wird er machen?

Dreimal Schnitt auf einen Morgen im Bett fünfzehn Jahre später. Carlos' Leben kreist wieder um Julia. Aber jede Julia, jedes Leben ist anders:
Einmal ist Carlos ein reicher Anwalt, den Julia nach einem zufälligen Wiedersehen zum Ausbruch aus seiner erstarrten Ehe mit Maria verführen will.
Ein andermal lebt Carlos als Schwuler mit seinem festem Freund Pedro und entdeckt plötzlich Gefühle für seine geschiedene Frau Julia, die ihn bei jedem Treffen zur Übergabe des gemeinsamen Sohnes vor Verbitterung mit Blicken erdolcht.
Schliesslich Carlos als Playboy, der noch immer im Hotel Mama lebt und sich mit Hilfe eines Computer-Datingsdiensts auf die Suche nach der Traumfrau begibt: Ist es die leidenschaftliche Künstlerin Julia, mit der ihn sein Piepser nach all den Jahren wieder zusammenbringt?

Was ist das wirkliche Leben? Oder ist alles möglich? Amores possíveis - Mögliche Lieben ist eine herrlich leichte und doch hintersinnige Komödie über Zufall und Schicksal in der Liebe - mit hinreissenden brasilianischen Stars und Rhythmen!

Mit Hilfe von Walter Carvalho, dem berühmtesten Kameramann von Brasilien, hat Regisseurin Sandra Werneck ihre Geschichte mit betörend schönen Bildern aus Rio inszeniert. Ihr Stil wechselt dabei souverän zwischen Almodóvar, Allen und Truffaut.



Die Regisseurin zum Film:

"Dieser Film handelt von möglichen Lieben gewöhnlicher Menschen, bescheidener Protagonisten, einfacher Existenzen, die jeden Tag ihr kleines Schicksal in die Hände eines tropischen Sommersturms oder eines Verkehrschaos legen."
"Ich wollte zeigen, wie gut es ist, wenn man den Mut hat, seine eigenen Wünsche umzusetzen... und dass Liebe Widersprüche überdauern kann."

Sandra Werneck


Preise:

Latin Cinema Award / Sundance Filmfestival 2002




Regisseurin Sandra Werneck


"Amores possíveis" ist Sandra Wernecks zweiter Kinospielfilm. Ihr erster Film "Little Book of Love" war sowohl beim Publikum als auch bei den Kritikern ein grosser Erfolg. Er gewann diverse Preise an Festivals sowohl in Brasilien als auch im Ausland. Zu Beginn ihrer Karriere machte sie mit vielfach ausgezeichneten Dokumentarfilmen von sich reden, in denen sie sich sozialer Themen annahm.
Ein ausführliches Interview mit der Regisseurin könnt ihr hier herunterladen oder anzeigen lassen.






Verleih
KOOL Filmdistribution, Tel. 0761-407592,
Email: infokool@aol.com


Links

Filmbesprechung des BR (deutsch)

Schweizer Kritik

Besprechung in "fluter", dem Magazin der Bundesz. für pol. Bildung

Umfangreiche Linksammlung auf filmz.de

Informationen zur Regisseurin (portugiesisch)


Eure Kommentare zum Film:
rw@rollenwechsel.net