10. Oldenburger Filmtage
1.-6. April 2003


Rosa Winkel im toten Winkel

Frauen, Lesben und Schwule im Nationalsozialismus




In diesem Jahr bietet RollenWechsel zu den Filmtagen eine Reihe von Filmen zu einem ernsten Thema: Verfolgung und Ermordung von Schwulen und Lesben im Nationalsozialismus. Gerade, weil diese NS-Opfergruppe so lange vergessen oder verdrängt wurde, ist es wichtig, mit Veranstaltungen und Informationsangeboten dafür zu sorgen, dass dieser Teil der Geschichte Deutschlands ins Bewusstsein zurückgeholt und aufgearbeitet wird.

RollenWechsel möchte mit dieser Reihe innerhalb der Filmtage dazu beitragen, diesen Prozess auch in Oldenburg und umzu anzuregen.
Das Thema Nationalsozialismus wird von uns sowohl durch Spielfilme als auch mit Hilfe von Dokumentationen auf die Leinwand gebracht. Besonders die Spielfilme zeigen eindrücklich aus lesbischer bzw. schwuler Sicht, dass auch in den dunkelsten Zeiten Liebe und Nähe existieren können. Dazu wird ein Vortrag angeboten, der eine Einführung in das Thema gibt.

Wir wünschen euch schöne Filmtage, interessante Kinoabende und neue Einblicke in die schwullesbische Geschichte.

Einleitung

Das Programm:
Donnerstag, 3. April 2003, 20.00 Uhr Novembermond
Freitag, 4. April 2003, 20.00 Uhr Vortrag: Die Farbe Rosa
Freitag, 4. April 2003, 22.30 Uhr Vogels Reise / Love Story
Samstag, 5.April 2003, 17.30 Uhr Bent
Samstag, 5. April 2003, 20.00 Uhr Im toten Winkel