Neu: Rollenwechsel ist jetzt im

CinemaxX Oldenburg, Stau 79-85, Oldenburg
                 

Sonntag, 8.2.2009 um 17:15 Uhr      

RollenWechsel präsentiert im Februar feinstes italienisches Kino.

Die Ahnungslosen - Le fate ignoranti
Regie: Ferzan Özpetek, 

Italien/Frankreich 2000, 105 min., OmU


Kurzinhalt:

Nach zehn Jahren glücklicher Ehe kommt Massimo bei einem Unfall ums Leben. Seine Frau Antonia findet jetzt zufällig heraus, dass er ein schwules Doppelleben geführt und eine Beziehung zu Michele unterhalten hat. Sie sucht Antonios ihr bisher unbekannte Freunde auf und entdeckt eine Welt, die für sie völlig neu ist. Der Regisseur dieses sehenswerten Films hat schon mit „Hamam – das türkische Bad“ und „Das Fenster gegenüber“ auf sich aufmerksam gemacht.

Langinhalt:

Antonia und Massimo sind seit über zehn Jahren verheiratet, gemeinsam leben sie in einer Villengegend bei Rom - ein glückliches Paar. Als Massimo bei einem Autounfall ums Leben kommt, versinkt Antonia in tiefer Trauer. Bis sie eines Tages zufällig entdeckt, dass Massimo seit sieben Jahren eine Affaire hatte. Der einzige Hinweis - eine Adresse und ein Nachname - führt Antonia zur Wohnung der mutmaßlichen Geliebten in der Innenstadt Roms, wo sie entdeckt, dass »die Andere« keine Frau … sondern ein Mann ist: Michele.

Antonia erfährt, dass Michele im Kreise einer Grossfamilie aus Freunden lebt, die auch zur zweiten Familie ihres Mannes geworden war. Doch während seine Ehe mit Antonia einen abgeschlossenen Schutzraum bildete, ist Micheles Gemeinschaft einer dem Rest der Welt gegenüber offene Familie: Männer und Frauen unterschiedlichen Alters, von unterschiedlicher sozialer Herkunft und mit unterschiedlichen sexuellen Vorlieben leben in ihr zusammen. Trotz heftiger Spannungen besteht von Anfang an eine starke Anziehung zwischen Antonia und Michele - schließlich liebten beide denselben Mann. Als sie sich näher kennenlernen, entdecken sie, dass es zwischen ihnen weit mehr Gemeinsamkeiten gibt, als jemals zwischen jedem von ihnen und Massimo bestanden … 





Festivals / Preise:

"Bester Spielfilm" New York Lesbian and Gay Film Festival

"Audience Award" European Film Awards

"Bester Spielfilm" Austin Gay and Lesbian Film Festival


Kritiken:

"Das schlichte, schöne und sympathische Melodram über die Achterbahn von Gefühlen, Lügen als schwankende Hängebrücke und den Hedonismus als Waffe im Lebenskampf lebt von Oztepeks Fähigkeit, mit wenigen Strichen durchaus überzeugende Charakterporträts zu zeichnen."
kino.de

"DIE AHNUNGSLOSEN thematisiert nicht schwule Lebensweise an sich. Das ist für den Regisseur Ferzan Ozpetek ohnehin eine Selbstverständlichkeit. DIE AHNUNGSLOSEN ist vielmehr ein äußerst gelungenes, sensibles und dezentes Plädoyer für andere, offenere Lebensweisen."
arte


Links:

Kritik von arte

Die Ahnungslosen auf filmz.de