Cine K in der Kulturetage, Bahnhofstr. 11, Oldenburg
                 




Online-Tickets für EINE SOMMERLIEBE (LA BELLE SAISON) hier! 

 

 

 

 

 



von Catherine Corsini | Frankreich 2015 | 106 Min. | deutschen Fassung

Im Frankreich der 1970er Jahre zieht die 23-jährige Delphine (Izïa Higelin) vom Bauernhof ihrer Eltern nach Paris, um Engstirnigkeit und ländlichen Moralvorstellungen zu entkommen. Dort lernt sie die extrovertierte Carole (Cécile de France) kennen, mit der sie sich gemeinsam in der Frauenrechtsbewegung engagiert und sich sogleich unsterblich in sie verliebt. Es dauert nicht lange, bis auch Carole, die noch nie mit einer Frau zusammen war, ihre Gefühle für Delphine entdeckt. Ihre stürmische Affäre wird jäh unterbrochen, als Delphines Vater (Jean-Henri Compère) schwer erkrankt und sie aufs Land zurückkehren muss, um ihrer Mutter (Noémie Lvovsky) bei der Arbeit auf dem elterlichen Bauernhof zu helfen. Von Sehnsucht getrieben, beschließt Carole ihren langjährigen Freund zu verlassen und Delphine zu folgen. Für die beiden Frauen beginnt ein Sommer voller leidenschaftlicher und glücklicher Momente. Als das idyllische Landleben jedoch erste Schattenseiten zeigt, muss Delphine schon bald entscheiden, wie offen sie zu ihrer Liebe stehen kann.

 

Feinfühlig, sinnlich und bewegend erzählt Regisseurin Catherine Corsini (DIE AFFÄRE) die Liebesgeschichte zweier gegensätzlicher Frauen zwischen Leidenschaft und gesellschaftlicher Erwartungshaltung. Cécile de France (DER JUNGE MIT DEM FAHRRAD) als extrovertierte, freiheitsliebende Städterin und Izïa Higelin (HEUTE BIN ICH SAMBA) als Mädchen vom Land, das versucht den Konventionen zu trotzen, sind das pulsierende Herz des Films. Während die beiden durch ihr eindringliches, mitreißendes Spiel begeistern, fängt Corsini in wunderschön komponierten Bildern die Aufbruchsstimmung und den Geist der 70er Jahre ein. LA BELLE SAISON – eine inspirierende Ode an die Freiheit, das Leben und die Liebe. Für ihre Darbietung wurde Cécile de France unlängst für den César in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin nominiert.

 


 

 

"Die Chemie zwischen den Hauptdarstellerinnen ist einzigartig." Variety  

 

"Ein Film, der zu Herzen geht." Le Parisien  

 

"Ein lebensbejahendes Plädoyer für die Freiheit zu lieben und eine Ode an die Weiblichkeit." Le Journal des Femmes  


















_____________________________________________



Vorschau Januar 2018

 

 

 

 

 

von Sasha King & Brian O'Donnell | USA 2015 | 85 Min. | englisches Original mit deutschen Untertiteln

 

 

Bei einem Footballspiel lernen sich die Studenten Benny und Christopher kennen. Selbst Bennys Latino-Eltern haben wenig dagegen, dass die jungen Männer miteinander ausgehen und in den Ferien zusammen verreisen. Schnell wird es ernst zwischen ihnen. Doch noch wissen sie nicht, dass ein fast vergessener, tragischer Unfall ihre beiden Familien verbindet. Und Akron in Ohio ist nicht groß genug, um Geheimnisse für immer zu bewahren. So wird ihre gerade erst wachsende Beziehung auf eine harte Probe gestellt.

In ihrem gemeinsamen Regiedebüt lassen die Produzenten Sasha King und Brian O'Donnell den Zuschauer jeden Schritt mitfühlen, den die Liebenden trotz schlechter Vorzeichen gehen. Die Grundkonstellation mag an ''Romeo und Julia'' erinnern, aber die Filmemacher erlauben beiden Familien, sich auf ihre Art mit ihrem Schmerz auseinanderzusetzen. Nicht zuletzt sind es die überzeugenden Darsteller und der Glaube an die Liebe, die ''Akron'' zu einem ergreifenden wie romantischen Familiendrama machen. 

 

"Lange nachklingendes Porträt einer jungen Liebe mit einem kraftvoll-emotionalen Kick." British Film Institute Flare  

 

"Kombiniert gekonnt eine wunderschöne Liebesgeschichte mit einem emotionalen Familiendrama - eine einzigartige, überzeugende Botschaft über Familie, Liebe, Verlust und Akzeptanz." ImageOut.com  

 

"Die beiden Newcomer spielen Leidenschaft, Aufregung und das ganz spezielle Glühen der ersten Liebe wundervoll erfrischend." EdgeMedia.com

 

 








 

 

 

 

 

 

Online-Tickets für GOD'S OWN COUNTRY hier!

 

 

"Die britische Antwort auf Brokeback Mountain - nur besser." Indiewire

 

 



von Francis Lee | GB 2017 | 104 Min. | deutsche Fassung

Das Leben des 24-jährigen Johnny ist karg und einsam. Er wohnt und arbeitet auf der abgelegenen Schafsfarm seiner Familie im Norden Englands. Zwischen ihm, seinem kranken Vater und der stoischen Großmutter fallen nur wenige, grobe Worte. Um seine Frustration zu betäuben, betrinkt er sich jeden Abend im nahe gelegenen Pub und hat ab und zu unverbindlichen Sex mit jungen Männern. Als im Frühjahr der gleichaltrige Saisonarbeiter Gheorghe aus Rumänien auf die Farm kommt, ist Johnny zunächst misstrauisch und mürrisch. Doch je mehr Zeit die beiden jungen Männer während der harten Farmarbeit miteinander verbringen, desto intensiver wird ihre Beziehung. Aus flüchtigen Blicken und Gesten werden Berührungen, bis sie in der Abgeschiedenheit eines Camps in den Hochmooren das erste Mal Sex miteinander haben. Johnny begehrt Gheorghe nicht nur körperlich, er fühlt bei ihm auch eine Geborgenheit, die er zuvor nicht kannte. Doch was passiert, wenn die Saison zu Ende ist und Gheorghe zurück nach Rumänien muss?

Regisseur Francis Lee hat sein raues Regiedebüt in der eigenen Heimat gedreht: der ehemaligen Grafschaft Yorkshire, die Engländer aufgrund ihrer archaischen Landschaft auch "God’s Own Country" nennen. Inmitten einer unwirtlichen Natur, die als Abbild der anfänglichen Isolation seiner Figuren dient, erzählt Lee in realistischen Bildern von harscher Schönheit die packende Geschichte einer sexuellen und emotionalen Erweckung – und die Geschichte einer gewaltigen Liebe.

God's own country hatte seine Weltpremiere in Sundance, wo der Film mit dem Regiepreis ausgezeichnet wurde. Es folgten zahlreiche weitere Festivalauftritte und Auszeichnungen, u.a. im Panorama der Berlinale (Preis der „Männer“-LeserInnen-Jury), dem Edinburgh Film Festival (Preis für den Besten Britischen Film) und dem Frameline Film Festival in San Francisco (Publikumspreis).

 


 

 

"Berührender Liebesfilm zwischen einem Jungbauern aus Yorkshire und einem sanften Saisonarbeiter aus Rumänien, ein Essay über Landschaften und Körperlichkeit: das alles ist Francis Lees Debüt »God's Own Country." film-epd  

 

"Eine Offenbarung." Financial times  

 

"Einer der besten Filme des Jahres!" Irish times  













nach oben

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 



 

 








 

 





 


 


 



 

 


Like RollenWechsel auf Facebook!




www.queerfilmfestival-oldenburg.de

und unser Queer Film Festival







Programm in Übersicht




Mi 27. Dezember | 20 Uhr | Cine k
Eine Sommerliebe (La belle saison)

Mo 8. Januar | 20 Uhr | Cine k
Akron
+ Vorfilm "Folge mir"

Mo 29. Januar | 20 Uhr | Cine k
Überraschungsfilm in der L-Nacht
Weitere Infos folgen noch...











Eintrittspreise und Reservierungen:



Einzelkarte: 8 Euro, ermäßigt: 6,50 Euro

4er-Karte (übertragbar) 28 Euro 
Jugendliche bis 18 Jahre: 5,50 Euro

Reservierungen:
www.cine-k.de








Wir danken dem FemRef für die
freundliche Förderung
der L-Nacht.









Queer Film Festival Oldenburg is









Förderkreis Cine k

Ihre Unterstützung hilft dem Cine k
das Kino zu mit seinem
besonderen Profil zu erhalten.
Herzlichen Dank!